ereignisse

Sýkora´s Počedělice 2018
Počedělice bei Louny, 14. 7. 2018

Sýkora´s Počedělice 2018
Programm:

Sýkora und die Eger
thematische Exkursion entlang des Flussufers mit Erläuterungen von Jan Albert Šturma (Botaniker) und Lenka Sýkorová
an der Vorbereitung des Projekts war die Initiative „Místa zblízka“ (Orte aus der Nähe betrachtet) beteiligt: www.mistazblizka.cz/de
„Místa zblízka“ ist ein sozialinnovatives Projekt, das engagierten Menschen dabei helfen möchte, ihre Region zu entwickeln und sich zusammenzuschließen, um die regionalen Herausforderungen zu meistern. Haben Sie Lust, sich uns anzuschließen? Dann informieren Sie sich unter www.mistazblizka.cz/de und melden Sie sich bei einem unserer Koordinatoren oder Spezialisten.

Route: Počedělice – Kystra – Počedělice (ca. 3 km)
Treffpunkt auf dem Dorfplatz am 14. Juli 2018, um 10 Uhr; Rückkehr spätestens um 13 Uhr

Die Gegend zwischen Louny und Počedělice ist typisch für die Flusslandschaft des Egertals: ein Mosaik aus Wiesen, Hopfengärten, Feldern, kleinen Obstwiesen und einzelnstehenden Bäumen, oft durchzogen von einem gut erhaltenen, dichten Wegenetz. Das Böhmische Mittelgebirge reicht hier fast bis an den Fluss heran, auf der anderen Seite wird das Gebiet von einem Kreideplateau begrenzt, das bei Peruc eine deutlich sichtbare Geländestufe bildet. Diese urwüchsige, in sich ruhende, warme Landschaft mit ihrem starken Genius Loci bildet die Szenerie für die Gemälde Zdeněk Sýkoras. Ziel der Exkursion wird es sein, die oft unauffälligen biologischen und landschaftlichen Werte dieser Gegend vor dem Hintergrund ihrer recht dramatischen geologischen und klimatischen Entwicklung zu erkunden und aufzuzeigen, warum dieses auf den ersten Blick unauffällige Gebiet für das Verständnis einiger markanter Landschaftsphänomene, die einst nicht nur das mittlere Egertal formten, eine Schlüsselrolle spielt. Wir werden auch direkt im Gelände in und hinter die Szenerie der Bilder Zdeněk Sýkoras vordringen und versuchen herauszufinden, wie diese Orte heute aussehen und wodurch sie sich vom Zustand, der vor noch nicht allzu langer Zeit auf den Bildern festgehalten wurde, unterscheiden.
Jan Albert Šturma


Gedenknachmittag
Beginn am 14. Juli 2018, um 15 Uhr
Die Feier beginnt wie in jedem Jahr mit dem Gedenken an Zdeněk Sýkora.

Die Landschaft Zdeněk Sýkoras
Zum Programm gehört auch in diesem Jahr eine eintägige Ausstellung der Teilnehmer des Symposiums vom Vorjahr. Die Gemälde, Zeichnungen und Fotos werden direkt in Počedělice zu sehen sein, und zwar ausschließlich am Nachmittag des 14. 7.

St. Nikolauskirche in Orasice
Am Samstag wird von 14 bis 17 Uhr die rekonstruierte Barockkirche in der nahegelegenen Ortschaft Orasice für Besucher geöffnet sein. Außergewöhnlich schön ist vor allem die bemalte Kassettendecke aus Holz, deren Restaurierung vier Jahre in Anspruch nahm. https://cs.wikipedia.org/wiki/Orasice

Eine andere Landschaft – eine Ausstellung mit Fotos von Jiří Jiroutek und Pavel Planička
Galerie der Stadt Louny im Vrchlický-Theater, Osvoboditelů-Straße
am 14. Juli außerplanmäßig von 14 bis 18 Uhr geöffnet
Zwei Teilnehmer des Symposiums in Počedělice fotografierten dort die Landschaft und bewegten sich dabei auf der Grenze zwischen Fotografie und Malerei. www.gaml.cz

Sýkora´s Počedělice 2018

Gedenknachmittag – Beginn am 14. Juli 2018, 15 Uhr, Počedělice bei Louny

Programm

Download: Einladung